Sprache auswählen

„fides cantat

„fides cantat"

3. Sonntag nach Ostern

3. Sonntag nach Ostern

Virtueller Rundgang

Virtueller Rundgang

Kirche für Kinder

An jedem Sonntag findet in der Schlosskirche Wittenberg ein Kindergottesdienst statt, parallel zum Gottesdienst mit den Erwachsenen. Frau Felicia Grauel ist eine der Ehrenamtlichen für den Kindergottesdienst. Sie schreibt:

Ich sehe die Gemeinde wie im Fluss. Im Fluss zu sein, da gehören auch die Kinder dazu. Es ist nicht überflüssig, die Kinder sonntags mit in die Kirche zu nehmen – genauso wenig wie es das Wasser in der Elbe ist, das über die Ufer tritt.
Gottes Wort hingegen ist in der Kirche im Überfluss, um alle zu erreichen, auch unsere Kinder. Darum nehmen wir uns für Kinder gerne Zeit und sind an jedem Sonntag für die Kinder da!
Am ersten, dritten und vierten Sonntag im Monat bieten wir klassisch Kindergottesdienst an, und an jedem zweiten Sonntag im Monat gibt es mit „Godly Play“ („Gott im Spiel“) sogar ein besonderes Angebot.
Während der Eingangsliturgie werden die Kinder in ihren Kindergottesdienst verabschiedet. Dort wird ihnen in einer für die Kinder verständlichen Sprache Gottes Wort vermittelt: es soll ihnen lebensbejahend und positiv orientierend im Hier und Jetzt begegnen. Beim Hören, Sprechen, Singen, Sehen, Tasten, Beobachten, beim Basteln und auch im Spielen oder im Betrachten und Ausmalen von Bildern erleben sie Gottes Wort. Die Eltern können inzwischen ruhig dem Gottesdienst folgen. Die Kinder gehen meist freudig und glücklich zum Ende des Gottesdienstes in die Kirche zu Ihren Eltern zurück und können auf dem Heimweg ihre Freude und Erlebtes mitteilen.
Gerne dürfen auch alle Eltern mit in den Kindergottesdienst kommen und ihr Kind begleiten, wenn das gewünscht ist. Sie sind gern dazu eingeladen, so lange Sie es möchten und es für ihr Kind gut ist.
Wir freuen uns auf den Besuch mit Ihren Kindern in der Schlosskirche!

Events

20 Apr. 2024;
19:00 -
Chorkonzert „fides cantat – Der Glaube singt“
21 Apr. 2024;
10:00 -
Gottesdienst mit Abendmahl
21 Apr. 2024;
11:30 -
Sonntagsvorlesung
22 Apr. 2024;
18:30 -
Friedensgebet
IM BLICK …

1996 wurde die Schlosskirche als ein fast vollständig erhaltenes Musterbeispiel für Denkmalpflege im 19. Jh. von der UNESCO auf die Welterbeliste gesetzt. 2012-2016 hat man sie mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt, der Bundesrepublik Deutschland, der Europäischen Union und privater Spender saniert und restauriert.

Aktuelle Beiträge

Tür-Geschichte

Man gelangt durch das Besucherzentrum des Schlosses in die Kirche. Eine besondere Tür, die der Bildhauer Marco Flierl 2016 aus Bronze geschaffen hat. Auf ihrer Vorderseite sieht man vier „apokalyptische Reiter“, die dem bekannten Holzschnitt von Albrecht Dürer zu Offb 6 nachempfunden sind. Darüber steht die erste Zeile aus Luthers Lied: „Verleih uns Frieden gnädiglich, Herr Gott, zu unsern Zeiten…“ Auf der zur Kirche gewandten Seite sieht man einen über beide Flügel reichenden Erdkreis, in dem ein Baum mit vielen Wurzeln und Zweigen die weltweite Ausbreitung der reformatorischen Kirchen darstellt.